Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Hackfrüchte

 
     
  agrarische Nutzpflanzen, die während der Wachstumsphase durch Hackkultur gepflegt werden, damit sie besser gedeihen. Zwischen den Pflanzen wird die oberste Bodenschicht durch Hacken oder ähnliche Bearbeitungsmassnahmen gelockert. Das Hacken dient der Bodenlockerung, dem Lösen von Verkrustungen und der Unkrautbekämpfung. Voraussetzung ist ein grosser Abstand zwischen den einzelnen Pflanzen. Zu den Hackfrüchten zählen Knollengewächse (z.B. Kartoffeln), Rübengewächse (z.B. Futter-, Zuckerrübe) und Feldgemüse (Kohl, Ackerbohnen). Bei entsprechendem Reihenabstand können auch Mais und Raps gehackt werden. Der Anbau von Hackfrüchten (Hackfruchtanbau) bedeutet, wegen des erhöhten Einsatzes von Arbeit, Maschinen und Düngemittel auch eine Intensivierung des landwirtschaftlichen Nutzungsgrades (Intensivkulturen).  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Habitus
 
Hadal
 
     

Weitere Begriffe : hypogen Turmhöhenbestimmung Populationsökologie

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum