Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Gletscherrückgang

 
     
  liegt vor, wenn im Bereich eines Gletschers die Ablation über längere Zeit hinweg der Akkumulation überwiegt und damit eine negative Massenbilanz des Gletschereises entsteht. Das Abschmelzen an der Gletscherfront wird nicht durch nachrückendes Eis aus dem Nährgebiet kompensiert, wodurch sich der Gletscher relativ gesehen zurückzieht (zurückschmilzt), wofür auch der Begriff einer Rückzugsphase gebräuchlich ist (Abb.). Gletscherrückgang ist seit Ende des 19. Jh. (unterbrochen durch kleinere Vorstossphasen) weltweit an zahlreichen Gletschern zu beobachten.

GletscherrückgangGletscherrückgang: Beispiel für jungen Gletscherrückgang. An der Seitenmoräne auf der linken Bildseite ist deutlich die grössere Gletscherausdehnung des Hochstandes aus der zweiten Hälfte des 19. Jh. zu erkennen (Athabasca-Gletscher, Alaska).
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Gletscherrandlagen
 
Gletscherregime
 
     

Weitere Begriffe : Cordierit Westermann-Verlag Feed-Back-System

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum