Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Geländeklima

 
     
  Klimabesonderheiten in einem räumlich begrenzten Gebiet um einen Geländepunkt. Die Ursachen des Geländeklimas liegen in der Geländeposition (Tal- oder Hanglage), der Gestaltung der Bodenoberfläche (Rauhigkeit, Albedo) und dem Erdbodenzustand. Während einer autochthonen Witterung kann sich das Geländeklima besonders gut ausbilden. Es stellt sich in Tälern und an Hängen ein, in Städten und in Wäldern sowie an den Ufern von Wasserflächen. Aufgrund der grossen praktischen Bedeutung für die Land- und Forstwirtschaft, aber auch für die Beurteilung menschlicher Lebensräume, werden spezielle Geländeklimauntersuchungen durchgeführt. Zur Beschaffung der hierfür notwendigen Daten werden topograpische Karten ausgewertet, Messungen und Beobachtungen im Gelände durchgeführt sowie die Ergebnisse numerischer Modelle herangezogen. Damit gelingt es beispielsweise, Frischluftschneisen festzulegen oder die Frostgefährdung eines Gebietes zu kartieren. Bei der Planung und Durchführung von Flächennutzungsänderungen (Bebauung, Aufforstung oder Rodung von Waldgebieten) können mit Hilfe numerischer Rechenmodelle mögliche negative Auswirkungen auf das Geländeklima erkannt und optimierte Lösungen erarbeitet werden.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Geländeansichtsdarstellung
 
Geländelinie
 
     

Weitere Begriffe : Regenmesser nach Hellmann Haftanker Schlauchkernrohr

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum