Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Franklin

 
     
  Benjamin, amerikan. Politiker, Naturwissenschaftler und Schriftsteller, *17.1.1706 in Boston, †17.4.1790 in Philadelphia; zunächst Buchdrucker, dann Zeitungsverleger; Wegbereiter des amerikan. Pressewesens; veröffentlichte zahlreiche philosophische und naturwissenschaftliche Schriften ("The Papers of Benjamin Franklin", 40 Bände, herausgegeben von L.W. Labaree, 1959); entscheidend an der Ausarbeitung der amerikanischen Verfassung beteiligt; genoss als Politiker wie als Wissenschaftler internationales Ansehen; war Mitglied der französischen Akademie und erhielt 1753 die Copley-Medaille der Royal Society; schuf eine Theorie der Elektrizität; führte die Bezeichnungen "positiv" (plus) und "negativ" (minus) für unterschiedliche elektrische Ladungen ein, definierte den Begriff der Ladung und prägte die Bezeichnung "Batterie"; konstruierte einen Vorläufer des Plattenkondensators (Franklin-Tafel); erforschte mit Drachenversuchen die elektrische Natur des Blitzes (Gewitterelektrizität) und erfand 1752 den Blitzableiter; entwickelte 1761 die Glasharmonika; führte Untersuchungen zum Verlauf des Golfstroms durch und regte mit seiner ersten Karte des Golfstroms (1786) dessen navigatorische Nutzung an; ferner Forschungen auf den Gebieten der Hydrodynamik, der Wärmelehre (insbesondere zur Wärmeleitfähigkeit), des Magnetismus und der Meteorologie. Nach ihm ist die (nicht-gesetzliche) Einheit der elektrischen Ladung (Franklin) benannt.

FranklinFranklin , Benjamin
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Frankia
 
Frasne
 
     

Weitere Begriffe : Aitken-Nebelkammer EUVN Dauerhumus

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum