Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Fallwind

 
     
  absteigende Winde an Gebirgshängen, die teilweise sehr kräftig und stark böig sein können. Wird eine Luftmasse durch eine synoptische Strömung über ein Gebirge geführt, so kann die auf der Leeseite absteigende Luft als warmer Fallwind (Föhn) oder als kalter Fallwind (Bora) in Erscheinung treten. Im allgemeinen treten die Fallwinde aufgrund adiabatischer Erwärmung als warme Winde in Erscheinung. Wenn aber die Ausgangstemperatur der Luft besonders niedrig ist, reicht diese Erwärmung nicht aus, um ihre Temperatur über die Lufttemperatur hinter dem Gebirge zu erhöhen. Je nachdem, ob die hinter dem Berg ankommende Luft wärmer oder kälter als die ursprünglich dort lagernde ist, wird eine Unterscheidung zwischen den beiden Fallwinden gemacht. Fliesst die Luft bei nur schwachem synoptischem Wind an den Hängen ab, so können ebenfalls kräftige Fallwinde entstehen. Gletscherwind, katabatischer Wind.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Fallwasser
 
Fallwinkel
 
     

Weitere Begriffe : Luftionen orientierter Bohrkern Hopanoide

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum