Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Eventstratigraphie

 
     
  eine Methode der zeitlichen Einordnung und der überregionalen Korrelation von Gesteinsschichten mittels im Gestein nachweisbarer Ereignisse (engl. event) oder Katastrophen. Biologische Ereignisse können sein: bedeutende Faunenwechsel, Faunenschnitte, Aussterbeereignisse, Massensterben und Massenaussterben etc. Abiologische Ereignisse können z.B. weithin korrelierbare Vulkanoklastika einer Eruption, Iridium-Anomalien durch Meteoriteneinschläge o.ä. sein. Biologische Ereignisse gehen oft einher mit deutlichen lithologischen Wechseln. Cuvier benutzte dominante biologische und lithologische Wechsel, um seine Katastrophentheorie zu etablieren. Bereits die Geologen des 19. Jh. unterschieden zwischen grösseren und kleineren Einheiten (heute System, Serie und Stufe genannt), je nach Bedeutsamkeit des Faunenwechsels.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Event-Timer
 
Evolution
 
     

Weitere Begriffe : Multi-functional Transport Satellite Silberminerale synoptische Termine

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum