Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Enslin-Gerät

 
     
  Wasseraufnahmegerät nach Enslin/Neff (Abb.). Es wird zur Feststellung des Wasseraufnahme- und Wasserbindevermögens verwandt. Das Gerät muss per Wasserwaage genau horizontal ausgerichtet sein. Die Probe selbst muss vorbereitet werden und wird dafür durch ein Sieb von 0,4 mm Maschenweite gegeben. Ein Gramm getrocknete Probe wird über ein normgerecht (DIN 18132) gefaltetes Papier über den Einfülltrichter auf die Glasfilterplatte (Fritte) gegeben. Auf der Fritte soll sie die Form eines Kegels annehmen. Dieser Vorgang muss möglichst schnell vonstatten gehen, da das Wasser über die vorher gefüllte Messpipette sofort angesaugt wird. Die Zeit muss ab dem Zeitpunkt der Eingabe gemessen werden. Die hydraulische Spannung der Fritte wird über die Höhendifferenz der höher gelegenen Probe ausgeglichen, so dass die hydraulische Spannung gleich Null ist. Dauert der Versuch länger als 30 Minuten an, muss der Verdunstungsschutz aufgesetzt werden. Ansonsten könnte schon angesaugtes Wasser verdunsten und das Ergebnis verfälschen. Die Auswertung erfolgt nach DIN 18132. Wasseraufnahmevermögen. SRo

Enslin-GerätEnslin-Gerät: Nach der DIN 18132 wird das Enslin-Gerät zur Feststellung des Wasseraufnahme- und Wasserbindevermögens verwandt.
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
ensemble prediction system
 
ENSO
 
     

Weitere Begriffe : Himmelsstrahlung Eiskeilhorizonte Standortfaktoren

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum