Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Elementarstrom

 
     
  beschreibt den grundlegenden vertikalen Aufbau der ozeanischen Stromsysteme, wie er in grossen Teilen der Weltmeere vorgefunden wird. Hierbei handelt es sich um eine Unterteilung der Wassersäule in drei Bereiche: Ober-, Tiefen- und Bodenstrom (Abb.). Der Oberstrom, der bis zur Ekmantiefe reicht, ergibt sich aus der Überlagerung des Ekmanstroms mit der barotropen Strömung. Im Inneren befindet sich der Bereich des Tiefenwassers, in welchem der barotrope Grundstrom dominiert. In Bodennähe entwickelt sich entsprechend der durch Wind angetriebenen Ekmanspirale an der Oberfläche (Ekmantransport) eine in entgegengesetzte Richtung drehende Boden-Ekmanspirale, deren Strömungsgeschwindigkeiten von Null am Meeresboden exponentiell auf den Wert des Tiefenstroms ansteigt.

ElementarstromElementarstrom: Aufbau des Elementarstroms: a) Vertikalschnitt (D = Ekmantiefe des Oberstroms, D' = Ekmantiefe des Bodenstroms, 1 bis 9 = Tiefenintervalle der Ekmantiefe); b) Horizontalschnitt (1 bis 9 = Tiefenintervalle der Ekmantiefe).
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Elementarlandschaft
 
Elementarzeichen
 
     

Weitere Begriffe : Skulpturfläche Wandkarte Halbkristall-Lage

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum