Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Einnordung

 
     
  Orientieren bzw. Ausrichten der Karte nach den Himmelsrichtungen. Es ist Voraussetzung für richtiges und schnelles Kartenlesen und Zurechtfinden im Gelände. Bei Verzicht auf die Orientierung müssen Richtungs- und Lageverhältnisse gedanklich umgedeutet werden. Dies kann zu Fehlinterpretationen führen. Deshalb werden die Ausgestaltung des Kartenrandes sowie die meisten Signaturen, Symbole, Zahlen und Namen in der Karte nordorientiert angeordnet. Das Einnorden der Karte erfolgt am präzisesten mit einem Kompass. Dazu wird die Anlegekante des Kompassgehäuses an eine nach Norden weisende Netzlinie angelegt. In dieser Konstellation werden der Kompass und die horizontal liegende Karte gedreht, bis die Magnetnadel auf die Kompass-Nordmarke zeigt. Für präzise Anwendungen ist die Nadelabweichung und/oder die Deklination zu berücksichtigen. Die einfache und schnelle Orientierung der Karte kann mit Hilfe des Sonnenstandes, Vegetationsmerkmalen, mechanischen Hilfsmitteln (z.B. einer analogen Uhr) oder topographischen Merkmalen erfolgen. Letzteres geschieht bei bekanntem eigenen Standpunkt mit Hilfe eines im Gelände sichtbaren Kartenpunktes. Standpunkt und Zielpunkt werden in der Karte z.B. durch ein Lineal verbunden. Die Karte und Lineal werden gemeinsam gedreht, bis der Zielpunkt in der Verlängerung des Lineals erscheint.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Einmessungsskizze
 
Einschlüsse
 
     

Weitere Begriffe : Tor Schlifform Seedeich

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum