Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Dispergierung

 
     
  [von dispergieren=zerstreuen, verbreiten]. Die Stabilität von Bodenkolloiden wird überwiegend durch den pH-Wert und die Zusammensetzung der Bodenlösung bestimmt. Bei niedrigen Ionenkonzentrationen dominieren zwischen gleichgeladenen Kolloidoberflächen die abstossenden Kräfte und die Kolloide sind in einer Suspension dispergiert (Sol-Zustand). Steigt die Ionenkonzentration in der Lösung an, verlieren die elektrostatischen Abstossungskräfte an Wirkung, die Kolloidpartikel nähern sich so weit, bis die Anziehungskräfte überwiegen und das System in den Gel-Zustand übergeht. Beide Zustände können unter Verwendung von Dispergiermitteln ineinander überführt werden. Die Umwandlung vom Gel zum Sol wird als Dispergierung oder Peptisation bezeichnet. Bei der Korngrössenanalyse wird Natriumpyrophosphat (Na4P2O7·10H2O) als Dispergiermittel eingesetzt, um Aggregierungen von Tonmineralen zu trennen. Die Verlagerung der Ton-Fraktion in den Bt-Horizont von Parabraunerden (Lessivierung) wird durch den Vorgang der Dispergierung gesteuert.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Dislokationsmetamorphose
 
Dispergierungsmittel
 
     

Weitere Begriffe : Flotation Eh-pH-Diagramme weitscharig

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum