Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Differentialentzerrung

 
     
  Verfahren der photogrammetrischen Bildauswertung zur optischen partiellen Transformation eines Bildes auf eine ausgezeichnete Ebene des Objektraumes unter Berücksichtigung der Höhen der Erdoberfläche mit Hilfe eines Differentialentzerrungsgerätes. Durch die Unterteilung in kleine Bildsegmente (Geraden) und die genäherte Eliminierung der durch die Geländehöhenunterschiede verursachten perspektivischen Verzerrungen in diesen Bildsegmenten wird eine Entzerrung von Luftbildern unebenen Geländes ermöglicht. Auf der Grundlage eines digitalen Höhenmodells wird die Geländeoberfläche i.d.R. streifenweise durch Sekantenscharen approximiert. Unter Beachtung der jeweiligen Höhen an den Streifenrändern erfolgt die Projektion des im Gerät orientierten Luftbildes partiell über einen lichtdurchlässigen Spalt, der streifenweise kontinuierlich gegenüber der Projektionsfläche mit dem photographischen Material bewegt wird. Das Ergebnis der Differentialentzerrung ist das einer genäherten Orthogonalprojektion entsprechende Orthophoto des abgebildeten Abschnittes der Geländeoberfläche (Abb.). geometrische Rektifizierung

DifferentialentzerrungDifferentialentzerrung: Grundprinzip (ck = Kamerakonstante, s = Spaltbreite).
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Differentialart
 
Differentialentzerrungsgerät
 
     

Weitere Begriffe : Norwegensee Kompression Überschiebung

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum