Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Bohrlochradar

 
     
  ist ein Gerät, das zur Erkennung von elektrisch gutleitenden Schichten eingesetzt wird. Von einem Sender (Transmitter) werden Impulse elektromagnetischer Wellen (Frequenzen im Zehner MHz-Bereich) ausgesendet. Ist ein elektrisch gutleitender Horizont innerhalb schlechtleitender Schichten vorhanden, so wird die Welle reflektiert und von einem Empfänger (Receiver) registriert. Aus der Laufzeit des Impulses kann ähnlich wie in der Reflexionsseismik auf die Entfernung des Reflektors geschlossen werden. Diese Geräte können sowohl im Bohrloch als auch an der Erdoberfläche eingesetzt werden. Die Eindringtiefe liegt zwischen einigen Metern bis zu wenigen Zehner-Metern.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Bohrlochneigungsmessung
 
Bohrlochrammsonde
 
     

Weitere Begriffe : Wandschubspannung Dynamotheorie der Ionosphäre Salinometer

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum