Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Bessel

 
     
  Friedrich Wilhelm, deutscher Astronom und Mathematiker, * 22.7.1784 in Minden, † 17.3.1846 Königsberg; zunächst Lehre als Handelskaufmann; dabei astronomische Studien, die ihn zur Verbesserung astronomischer Fundamentalwerte führten; ab 1806 Observator an der Privatsternwarte von J.H. Schröter in Lilienthal bei Bremen; dort Kometenbeobachtungen (u.a. Bahnbestimmung des Halleyschen Kometen). Ab 1810 ist Bessel Professor der Astronomie und Direktor der unter seiner Leitung gebauten Sternwarte in Königsberg. Er gilt als der bedeutendste praktisch arbeitende Astronom der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Er veröffentlichte über 350 Abhandlungen. Bessel gilt als Begründer der Astrometrie und untersuchte die bei astronomischen und geodätischen Messungen auftretenden Instrumenten- und Beobachtungsfehler, ihre Ursachen und ihre Auswirkungen auf die Ergebnisse. Bessel widmete sich der möglichst exakten Bestimmung von Gestirnspositionen und führte dazu seit 1821 eine Durchmusterung des Himmels durch, die 32.000 Sterne erfasste. Bessel untersuchte auch Aberration, Präzession, Nutation und Schiefe der Ekliptik und wies 1844 die Polhöhenschwankung nach. Seine bedeutendsten Arbeiten zur Geodäsie waren eine Gradmessung in Ostpreussen zusammen mit J.J. Baeyer als Zusammenschluss einer europäischen Gradmessung, die Verbesserung der Methode des Rückwärtseinschneidens sowie die Bestimmung der Länge des Sekundenpendels in Königsberg und Berlin als Grundlage zur physikalischen Natur der Definition des Preussischen Fuss. Dem Fortschritt der Geophysik dienten Bessels Arbeiten zur genaueren Festlegung der astronomischen Koordinatensysteme, zur Potential-und Störungstheorie sowie seine Bestimmung der Dimensionen des Erdellipsoids (Tab.) aus den zehn genauesten Gradmessungen (Bessel-Ellipsoid 1841). Nach ihm benannt ist das Besselsche Jahr. Seine Beobachtungen sind in 21 Bänden "Astronomische Beobachtungen auf der königlichen Sternwarte zu Königsberg von 1815-44" veröffentlicht. Werke: "Fundamenta Astronomiae" (1818), "Populäre Vorlesungen über wissenschaftliche Gegenstände" (1848), "Abhandlungen" mit Bibliographie seiner Schriften (1875/76).

BesselBessel , Friedrich Wilhelm

BesselBessel (Tab.): Erddimensionen nach Bessel.
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Besetzungsdichte
 
Bessel-Ellipsoid
 
     

Weitere Begriffe : DOM konische Falte Lechatelierit

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum