Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Armillarsphäre

 
     
  Armille, Ringkugel, [von lat. armilla=Armband, sphaera=Kugel], aus mehreren, teils fest montierten, teils beweglichen Metallringen mit Kreisteilung bestehendes Instrument zur Bestimmung von Sternörtern und Stundenwinkel (Abb.). Der Meridiankreis ist fest mit dem Äquator, den Wende- und Polarkreisen sowie dem Ekliptikring verbunden und drehbar um die Himmelsachse gelagert. Zur Beobachtung werden die drehbaren Kreise nach den Grundkreisen der Himmelssphäre, also Ekliptik, Horizont und Meridian eingerichtet. Mit der beweglichen Visiereinrichtung wird ein Gestirn anvisiert; seine Koordinaten lassen sich an den Kreisteilungen ablesen. In der Antike von Hipparch von Nikaia und Ptolemäus beschrieben und benutzt, wurde es von den Arabern zum Astrolabium weiterentwickelt. In Westeuropa wurde das Instrument seit dem 16. Jh. zur Demonstration der Himmelsbewegungen genutzt und dazu, meist als kostbares Prunkstück ausgeführt, seit dem 17. Jh. mit Uhrwerk ausgestattet. Somit kann es als Vorläufer des Planetariums gelten.

ArmillarsphäreArmillarsphäre: Zeitgenössischer Stich einer Armillarsphäre aus London, um 1700.
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Armerz
 
armored Lapilli
 
     

Weitere Begriffe : Klimasystem Gasdruck-Apparatur Zweistoffsysteme

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum