Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Koordinate

 
     
  Parameter zur Festlegung geometrischer Positionen von Punkten. Jeder Satz von Koordinaten ist auf ein Koordinatensystem bezogen, welches durch Anheften an vermarkte, materielle Punkte zu einem Bezugssystem wird. Die Koordinaten sind jeweils einem Ortsvektor zugeordnet, welcher von einem Koordinatenursprung ausgeht; oft wird hierfür das Geozentrum verwendet. Legt man eine euklidische Raumstruktur im Sinne der Newtonschen Raumzeit zugrunde, so bieten sich in natürlicher Weise dreidimensionale, rechtwinklig kartesische Koordinaten als primärer Koordinatentyp an. Alternativ können aber auch (meist rechtwinklige) krummlinige Koordinaten eingeführt werden, die mit den kartesischen Koordinaten funktional zusammenhängen; hierzu gehören insbesondere geodätische Polarkoordinaten und ellipsoidische Koordinaten. Durch Festhalten jeweils einer Koordinate entstehen Koordinatenflächen, durch Fixieren jeweils zweier Koordinaten werden Koordinatenlinien erzeugt; diese sind im Falle kartesischer Koordinaten Ebenen bzw. Geraden, während für krummlinige Koordinaten gekrümmte Flächen bzw. Kurven entstehen. Zu der Klasse der krummlinigen Koordinaten gehören u.a. die Flächennormalenkoordinaten, die eine Aufspaltung des dreidimensionalen Raumes in zwei (horizontale) Lagekoordinaten und eine Höhenkoordinate gestatten.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Koog
 
Koordinatenbestimmung
 
     

Weitere Begriffe : Turbulenz-Korrelations-Methode Alaune Ufervegetation

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum