Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

ungesättigte Durchlässigkeit

 
     
  Durchlässigkeit der ungesättigten Zone. Zusammen mit dem antreibenden Potentialgefälle bestimmt sie die Wasserbewegung in der wasserungesättigten Bodenzone. Grundlage dieser Bewegung ist die Darcy-Gleichung:

ungesättigte Durchlässigkeitmit Q=Wasservolumen [m3/s], ku=Durchlässigkeitsbeiwert der ungesättigten Zone [m/s], ψ=Potential [1], l=Fliessstrecke [m]. Der Durchlässigkeitsbeiwert ku hängt von der Korngrössenverteilung ab und wird insbesondere in oberflächennahen Schichten durch gefügebedingte Grobporen beeinflusst. Bei sinkendem Wassergehalt bzw. steigender Wasserspannung in den Porenräumen nimmt die ungesättigte Durchlässigkeit ab.
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
ungesättigte Bodenzone
 
ungesättigte Kohlenwasserstoffe
 
     

Weitere Begriffe : Dauerfrostphase Voigt Grenzflächenwellen

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum