Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

stationäre Strömungsverhältnisse

 
     
  betrachtet man für stationäre Strömungsverhältnisse in einem Grundwasserleiter die Wassermenge pro Zeiteinheit QE, die in ein durchströmtes Volumenelement mit den Kantenlängen dx, dy und dz des Grundwasserleiters in der x-, y- und z-Richtung eintritt, so muss diese gleich der Wassermenge pro Zeiteinheit QA sein, die das Volumenelement wieder verlässt. Aus der Beziehung QE=QA für stationäre Strömungsverhältnisse lässt sich die Differenzialgleichnung der stationären Grundwasserbewegung ableiten:

stationäre Strömungsverhältnissewobei x,y,z=Koordinaten in x-, y- und z-Richtung, h=Standrohrspiegelhöhe und S=Speicherkoeffizient. Die angeführte Gleichung macht deutlich, dass die Zeit keinen Einfluss auf die Grundwasserbewegung bei stationären Strömungsverhältnissen besitzt (Abb.).

stationäre Strömungsverhältnissestationäre Strömungsverhältnisse: durchströmtes Volumenelement eines Grundwasserleiters mit Eintritts- und Austrittsgeschwindigkeiten.
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Stationarität
 
Stationsbarometer
 
     

Weitere Begriffe : Niederschlagsdefizit simple shear Rekreationspotential

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum