Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

desktop mapping

 
     
  DTM, ein Verfahren zur digitalen Kartenbearbeitung. Mit einer Vektorgraphik-Software werden interaktiv Vektoren erzeugt, denen eine graphische Gestaltung zugewiesen wird und Kartennamen, die ein Schriftformat besitzen. Vektoren und Kartennamen bilden die Objekte der Karte. Vektoren, auch Pfade genannt, stellen als offene Form eine Linie, als geschlossene Form eine Fläche dar. Ein graphisches Format besitzt deshalb Eigenschaften der Linie und der Fläche wie Linienfarbe, -breite, -form und -muster sowie Flächenfarbe und -muster. Die Änderung eines graphischen Formats kann die graphische Gestaltung aller Objekte, die dieses Format tragen, verändern, was eine flexible Kartengestaltung und eine Ableitung verschieden gestalteter Karten gestattet. Die Lage der Objekte wird einem Rasterbild des Kartenentwurfs entnommen, das in den Bildhintergrund geladen oder auf einem Digitalisiertablett erfasst wird (Digitalisierung). Zu den Vorteilen des desktop mapping gehört auch die flexible Kartenbearbeitung durch die Verwaltung der Objekte in übereinanderliegenden Ebenen (Ebenenkonzept, Layerprinzip). Die Objekte einer Ebene verdecken die Objekte der darunterliegenden Ebenen, so dass Freistellungen, z.B. Strassen in farbiger Waldfläche, automatisch erfolgen. Nachteilig beim desktop mapping ist, dass nicht die semantischen Informationen der Vektoren, z.B. die Charakteristika eines Verkehrsweges wie Breite und Belag der Fahrbahn verwaltet werden, wie es in Geoinformationssystemen geschieht, sondern im Mittelpunkt fast ausschliesslich die graphische Ausprägung der Vektoren steht und dadurch keine automatische Auswahl von Objekten und keine automatisierte Kartensymbolisierung durchgeführt werden kann. Andererseits erfolgt der Prozess der Kartengestaltung so flexibel, dass es sinnvoll sein kann, Daten aus Geoinformationssystemen in einem Desktop-Mapping-System kartographisch zu gestalten.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Desilifizierung
 
desktop publishing
 
     

Weitere Begriffe : Symbiose Mischwasser Amtliches Topographisch-Kartographisches Informationssystem

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum