Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Zylinderdruckversuch

 
     
  ist ein einaxialer Druckversuch mit unbehinderter Seitendehnung an
einem zylindrischen Probenkörper. Die Anwendbarkeit ist daher auf bindige Böden beschränkt. Der
Versuchsablauf ist in DIN 18136 geregelt. Die Probe wird mit konstanter Verformungsgeschwindigkeit
axial belastet, bis der Bruch eintritt oder die Stauchung =20% der Anfangshöhe h0 beträgt. Ermittelt wird die Axialkraft P und die Änderung der Probenhöhe Δh. Die Stauchung errechnet sich zu:
=Δh/h0. Die Festigkeit beim Bruch wird als Zylinderdruckfestigkeit bezeichnet.
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Zyklus
 
Zylinderentwürfe
 
     

Weitere Begriffe : AS-Gruppen Total Human Ecosystem anaerob

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum