Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Zone

 
     
  1) Historische Geologie: grundlegende Zeiteinheit der Biostratigraphie. Sie definiert einen Zeitbereich mit charakteristischem Fossilinhalt bzw. in räumlicher Hinsicht die Summe der Sedimente mit übereinstimmendem Fossilinhalt. 2) Kristallographie: Flächen eines Kristalls gehören zu einer Zone, wenn ihre Flächennormalen auf einem Grosskreis (also einem Kreis dessen Radius mit dem Kugelradius übereinstimmt, z.B. Äquator, Nullmeridian) der Projektionskugel liegen. Die Kanten, welche die Flächen einer Zone miteinander bilden, sind alle zueinander parallel und zeichnen die Zonenrichtung aus, sie ist stets die Richtung einer Gittergeraden des zugrundeliegenden Kristalls. Die Gerade in Zonenrichtung, die durch den Mittelpunkt der Projektionskugel verläuft, durchsticht die Projektionskugel an den Zonenpolen. Zonen und Zonenpole lassen sich mit dem Wulffschen Netz (Lagenkugelprojektion) konstruieren. 3) Lagerstättenkunde: Begriff, der für jede zwei- oder dreidimensionale Einheit verwendet werden kann. Die Zone ist eine rein geometrische Einheit, ohne eine zeitliche oder genetische Abfolge zu implizieren. Zonen werden definiert aufgrund von Kompositionsmerkmalen oder von Veränderungen im texturellen oder strukturellen Aufbau von Gesteinen. Ein zonarer Aufbau (Zonierung) ist von der Grössenordnung weniger Mikrometer
(Mineralkörner, z.B. zonierte Pyrite) bis zu der vieler Kilometer (z.B. Alterationszonen von
Porphyry-Copper-Lagerstätten) möglich.
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Zonarbau
 
Zonengleichung
 
     

Weitere Begriffe : Brunnencharakteristik Fischabstieg Auffüllungspseudomorphose

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum