Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Wasseraufnahme- und Wasserbindevermögen

 
     
  das Wasseraufnahmevermögen ist nach DIN 18 132 die von einer getrockneten Probe aufgesaugte maximale Wassermasse, bezogen auf die Trockenmasse der Probe. Es ist die Eigenschaft, das Wasser kapillar anzusaugen und zu halten und hängt von der spezifischen Oberfläche des Feinkorns und der Aktivität der Tonmineralien ab. Man unterscheidet demnach zwischen der Kapillarität und der Hydratation.


Die Kapillarität ist eine Folge der Molekularkräfte. Diese Kräfte ziehen die an der Oberfläche einer Flüssigkeit liegenden Moleküle nach innen. Bei der Kapillarität wird nur die äussere Oberfläche zugänglich. Die Wasseraufnahme beginnt spontan nach Herstellung eines Kontakts zwischen der freien Flüssigkeit und den Feststoffkörnern. Mit zunehmendem Sättigungsgrad verläuft der Bewegungsvorgang langsamer; je mehr die Poren ausgefüllt sind, desto geringer ist die Ansauggeschwindigkeit.


Die Hydratation kommt bei quellfähigen Tonmineralen zum Tragen. Hierbei wird die sich zwischen den Silicatschichten der Tonmineralkristalle befindliche innere Oberfläche durch den Quellvorgang zugänglich. Alle anderen Bodenminerale besitzen lediglich eine äussere Oberfläche.


In der Praxis bestimmt man das Wasseraufnahmevermögen bindiger Böden, um zu testen, ob sie quellfähige Tonminerale enthalten. Schon geringe Mengen von ein bis zwei Prozent machen sich bemerkbar. (Eine Mineralbestandsanalyse ist dagegen sehr teuer und aufwendig.) Das Wasseraufnahmevermögen steht in linearem Zusammenhang mit der Plastizitätszahl.


Das Wasserbindevermögen ist die Menge Wasser, die ein getrockneter Boden nach vier Minuten aufgenommen hat, bezogen auf die zuvor ermittelte Trockenmasse. Das Wasseraufnahme- und Wasserbindevermögen werden mit dem Enslin-Gerät bestimmt.
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Wasseraufnahme
 
Wasseraufnahmevermögen
 
     

Weitere Begriffe : Schadstoffbelastung Mikrothermometrie Freizeitpark

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum