Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Verwerfung

 
     
  Verschiebung, Bruch (Störung) innerhalb des Gesteinsverbandes, an dem beide Seiten relativ zueinander verschoben werden (Verschiebungsbruch). Je nach zugrundeliegender DeformationExtension (Ausweitung=Verlängerung) oder Einengung (Verkürzung) – entstehen als bruchhafte Deformationsstrukturen (Bruchdeformation) Abschiebungen, Aufschiebungen und dextrale oder sinistrale Horizontalverschiebungen. Die Verschiebungen finden dabei parallel zum Bruch statt. Die Bewegung auf der Bruchfläche kann sowohl im direkten Fallen oder im direkten Streichen als auch schräg zum Fallen und Streichen erfolgen (Schrägabschiebung, Schrägaufschiebung; Abb. 1). Die entstehenden Deformationstrukturen (Abb. 2) werden durch die Orientierung und die Beträge der drei Hauptspannungen(σ1, σ2, σ3) bestimmt.

VerwerfungVerwerfung 1: mögliche Verschiebungsrichtungen auf einer Störungsfläche.

VerwerfungVerwerfung 2: Orientierung und die Beträge der drei Hauptspannungen σ1, σ2 und σ3.
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
verweissensitive Karte
 
Verwerfungsfläche
 
     

Weitere Begriffe : suboxisch Sprosspflanzen O/C-Böden

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum