Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Substrattyp

 
     
  analog zu den bodensystematischen Einheiten (Bodensystematik), die bestimmte Horizontabfolgen beinhalten, werden zur Kennzeichnung von Substratabfolgen Substrattypen gebildet. Gültig bis 120 cm unter Flur, wobei in der Vertikalabfolge maximal 2 Substrate angegeben werden. Beispiele für skelettreiche Substrattypen sind Moränengeröllsand oder Schuttlehm, für vorwiegend sandige Substrattypen Sand über Moränenlehm oder Grussand, für vorwiegend lehmige Substrattypen Lehm über tiefem Fluvisand oder Fluvilehm über Moränenton, für vorwiegend schluffige Substrattypen Löss über Moränenlehm oder Fluvischluff über Fluviton, für vorwiegend tonige Substrattypen Sand über Moränenton oder Fluviton über Fluvilehm und für wichtige Substrattypen der Moore Torf über tiefem Fluvilehm oder Anthrosand über Torf (zufällige Beispiele aus 11 bis 36 Kombinationen in jeder Gruppe).  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Substrat
 
Subtidal
 
     

Weitere Begriffe : Ölschiefer biologische Landwirtschaft Vertikalgradient

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum