Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Staudammeinteilung

 
     
  Staudämme werden aufgrund ihres Aufbaus in homogene oder gegliederte Dämme eingeteilt. Unterhalb einer Stauhöhe von etwa 30 m können homogene Dämme aus feinkörnigem Material mit einer geringen Durchlässigkeit (k < 10-6 m/s) errichtet werden, welche i.d.R. eine flache Böschung erfordern. Bei grösserer Stauhöhe erfolgt der Bau eines in Stützkörper, Dichtungskörper und Drainagen gegliederten Staudammes. Die Dichtung erfolgt über eine Oberflächendichtung oder eine Innendichtung. Die Dränagen werden unmittelbar an dem Dichtungskörper angebracht, damit die anfallenden Sickerwässer gleich hinter der Dichtung abgeleitet werden können. Die Entwässerung durch Drainagen dient dazu, durch Strömung hervorgerufene Erosion, Böschungsausbrüche sowie Ausbildung von Gleitkörpern zu vermeiden.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Staudamm
 
Staudenwald
 
     

Weitere Begriffe : Skelett Chemosynthese Medienfunktion

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum