Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Stagnogley

 
     
  Missenboden, Molkenboden,gehört zur Abteilung der terrestrischen Böden und zur Klasse der Stauwasserböden, bei denen anhaltende Vernässung zu einer starken Bleichung des Oberbodens geführt hat. Die 10 bis 30 cm starke Auflage besteht aus Grobhumus oder Pechhumus (Feinhumus), der Sd-Horizont ist stark marmoriert und wesentlich tonreicher als der Oberboden. Stagnogley entsteht vorwiegend unter kühl-feuchten Klimabedingungen aus sandreichem Material über dichtem sandig-lehmigem bis schluffig-tonigem Untergrund. Es findet z.T. intensiver lateraler Fe-, Mn- und teilweise auch Al-Transport im Oberboden statt, dagegen kaum vertikaler Transport im Unterschied zu den Podsolen. Stagnogleye treten in hochgelegenen Verebnungen mitteleuropäischer Mittelgebirge auf und sind dort mit weniger vernässten Braunerden vergesellschaftet. Diese Böden entsprechen den Stagnosols oder den Planosols der WRB.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
stagnic properties
 
Stagnosols
 
     

Weitere Begriffe : gesättigte Wasserbewegung Mineralverzerrung Oddo-Harkinssche Regel

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum