Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Mineralverzerrung

 
     
  in seiner Flächengrösse und -form von der Idealgestalt abweichender Kristall (Abb. 1 u. 2). Durch die ungleichmässige Entwicklung wird weder die Lage der Flächen, noch der Winkel zwischen ihnen verändert. Die unterschiedliche Erscheinungsform wird meist hervorgerufen durch besondere Wachstumsbedingungen, wodurch die Wachstumsgeschwindigkeit bzw. die seiner Flächen in bestimmten Richtungen bevorzugt ist. Dendritische Minerale zeigen eine durch Wachstumsstörungen extrem unvollständige, skelettartige Ausbildung. Auch der Habitus kann sich in Abhängigkeit von den Bildungsbedingungen ändern.

MineralverzerrungMineralverzerrung 1: a) Oktaeder und b, c) zwei verzerrte Formen.

MineralverzerrungMineralverzerrung 2: a) idealer Quarz und b, c) verzerrte Formen.
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Mineralvarietät
 
Mineralwachstum
 
     

Weitere Begriffe : Minkowskische Raumzeit Heterotrophie Zyklonenbewegung

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum