Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

SP-LOG

 
     
  Self-Potential-Log, Eigenpotential-Log, EP-LOG, kontinuierliche Aufzeichnung des elektrischen Eigenpotentials in einer Bohrung. Ursache des elektrischen Eigenpotentials in Bohrungen sind schwache elektrische Wechselwirkungen, die durch Salinitätskontraste, Druckdifferenzen und Fliessbewegungen zwischen Bohrspülung und Formationswasser hervorgerufen werden. Hierbei liegen die elektrochemischen Effekte um eine Grössenordnung höher als die elektrokinetischen Vorgänge. Deutliche Potentialdifferenzen treten in einer Bohrung insofern nur auf, wenn permeable und impermeable Schichten aneinandergrenzen und Konzentrationsunterschiede im Ionengehalt zwischen Bohrspülung und Grundwasser vorliegen. Eigenpotentialmessungen werden für folgende Zielsetzungen herangezogen: Identifizierung und Abgrenzung permeabler Schichten, Abschätzung des Tongehaltes der Formation, Detektion veränderter Salinitäten des Formationswasser und quantitative Ermittlung des elektrischen Widerstandes bzw. der elektrischen Leitfähigkeit des Formationswassers.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
SP
 
Space Oblique Mercator Projection
 
     

Weitere Begriffe : Schwülegrenze Nichtdipolfeld Weisseisblätter

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum