Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Radiosonde

 
     
  Gerät zur Messung des Luftdrucks, der Lufttemperatur und der Luftfeuchte in der freien Atmosphäre. Radiosonden werden an einen gasgefüllten Ballon gehängt und messen während des Aufstiegs. Die Messergebnisse werden telemetrisch zur Bodenstation übertragen. Häufig sind die Ballon-Sonden-Gespanne mit einem Radarreflektor und einem Transponder versehen, so dass ihre Position zu jeder Zeit bekannt ist. Aus der Positionsänderung mit der Zeit lässt sich der Höhenwind (Geschwindigkeit und Richtung) ableiten. Anstelle der Radarverfolgung werden auch boden- oder satellitengestützte Ortungssysteme verwendet. Radiosondenaufstiege erfolgen weltweit an ca. 500 aerologischen Stationen zumeist zweimal täglich. Sie erreichen in der Regel Höhen von 20 bis 35 km. Aus der Kenntnis von Druck, Temperatur und Feuchte lässt sich die jeweilige Höhe rechnerisch bestimmen (Barometrische Höhenformel).  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Radiosender
 
Radiosondenaufstieg
 
     

Weitere Begriffe : Zementsuspension Pluvialzeit Coriolisparameter

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum