Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Oberflächenversiegelungen

 
     
  1) generell die Versiegelung von Geländeflächen durch Baumassnahmen. Dies umfasst bebaute Gebiete, Strassen, Parkplatzflächen etc. Durch die versiegelten Flächen wird das Einsickern von Niederschlagswasser in den Boden verhindert mit der Folge eines höheren Oberflächenabflusses. 2) Sicherheitsmassnahme bei Böschungen, um ihre Standfestigkeit zu erhöhen bzw. zu erhalten. Oberflächenversiegelungen dienen im Felsbau zum Schutz gegen Verwitterung (z.B. bei Felsböschungen) sowie allgemein gegen durchsickerndes Bergwasser. Als Dichtungsmaterialien werden bindige Erdstoffe, Asphalt und Kunststoffolien verwendet. Oberflächenversiegelungen werden auch im Tunnelbau (Metall-, Bitumen-, Kunststoff-und Zementisolierung) und Talsperrenbau (Erdbaustoffe sowie Aphaltbeton, Zementbeton und Kunststoffolien) vorgenommen.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Oberflächentemperatur
 
Oberflächenwellen
 
     

Weitere Begriffe : Internationaler Erdrotationsdienst geoökologische Kartierung saxonische Tektonik

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum