Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Mojsisovics

 
     
  Edmund, auch: Edler von Mojsvár, österreichischer Geologe, * 18.10.1839 Wien, † 2.10.1907 Mallnitz (Kärnten). Mojsisovicsstudierte ab 1858 Jura, 1864 promovierte er zum Dr. jur. Schon während des Studiums hörte Mojsisovicsnebenbei geologische Vorlesungen. Im Jahr 1865 erhielt er die Genehmigung, sich im Fach Geologie als Privatdozent zu habilitieren, trat jedoch als Volontär in die K.u.K. Geologische Reichsanstalt ein und wurde dort 1867 Praktikant, 1869 Hilfsgeologe, 1870 Bergrat und Chefgeologe, 1879 Oberbergrat und 1892 bis zu seinem Ruhestand 1900 Vizedirektor der Anstalt. Seine Hauptarbeitsfelder waren u.a. die Kalkalpen Vorarlbergs (Rätikon), das Karwendelgebirge in Nordtirol sowie die Südtiroler Dolomiten. Mojsisovicsverband mit biostratigraphischen Methoden geologische und paläontologische Forschung. Seine Hauptwerke sind u.a.:"Das Gebirge von Hallstatt..." (1873-1902), "Die Dolomit-Riffe in Südtirol und Venetien" (1878-79) und "Die Cephalopoden der mediterranen Triasprovinz" (1882).  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Moiré
 
Molasse
 
     

Weitere Begriffe : Ausbeutung Schlipf Windfahne

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum