Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Landoberflächenabfluss

 
     
  Oberflächenabfluss, oberirdischer Abfluss, Überlandabfluss, Überlandfliessen, Teil des Effektivniederschlages, der flächenhaft auf der Landoberfläche abfliesst. Er kann durch drei verschiedene Prozesse entstehen: a) infolge Infiltrationsüberschuss (Hortonscher Landoberflächenabfluss), b) Sättigungsüberschuss (Sättigungsflächenabfluss) oder c) als sog. returnflow (Abflussprozess, Abflussbildung, Abflusskonzentration@). Das oberflächlich entstandene Wasser sucht den Weg des grössten Gefälles und erreicht den Vorfluter mit einer kurzen Fliesszeit. Der Landoberflächenabfluss setzt, wenn die Voraussetzungen gegeben sind, bei Starkregen mit dem Niederschlagsbeginn ein und klingt ebenso schnell nach dem Niederschlagsereignis ab. Dabei tritt der Scheitel der Abflussganglinie in kleinen Einzugsgebieten oftmals schon während des abklingenden Niederschlages oder unmittelbar nach dem Niederschlag mit einer Verzögerung bis zu wenigen Stunden ein.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Landnutzungsklassifikation
 
Landregen
 
     

Weitere Begriffe : Grundwasserblänke Mineralkombination Taconit

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum