Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Isolinien

 
     
  Isarithmen, Linien, die benachbarte Punkte gleichen Wertes verbinden bzw. Punkte gleicher Intensität einer Erscheinung, die ein Kontinuum bildet, oder die als Kontinuum aufgefasst werden kann (Kontinua). Liegt den Isolinien ein nach der geographischen Lage aufgetragenes Wertefeld zugrunde, so entsteht eine kartographische Darstellung in Isolinienmethode bzw. eine Isolinienkarte. In gleicher Weise können sie in vertikale Schnitte (Profil) eingetragen werden, z.B. zur Darstellung des vertikalen Zustandes der Atmosphäre, zur Darstellung der Temperatur oder Feuchte des Bodens. Wird als Bezugsgrundlage ein Koordinatensystem mit zwei Zeitachsen benutzt, so entstehen Isoplethendiagramme (Isoplethen). In diesem Sinne sind Isolinien ein allgemeines graphisches Ausdrucksmittel, mit dem flächige und räumliche Kontinua, deren sich stetig von Ort zu Ort ändernder Zustand über ein an Messpunkten gewonnenes Wertefeld bestimmt ist, graphisch veranschaulicht werden. Für eine Fülle von Isolinien sind mit griechischen und/oder lateinischen Wortstämmen und der Vorsilbe "Iso" kombinierte Namen geprägt worden, die bestimmte Eigenschaften der meist geophysikalischen Sachverhalte bezeichnen (Tab.).

IsolinienIsolinien (Tab.): Bezeichnungen und Bedeutungen von Isolinien.
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
isolierte Carbonatplattform
 
Isolinienkarte
 
     

Weitere Begriffe : Pyritoeder Piezoremanenz Absenkungsbereich

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum