Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

IFOV

 
     
  , Instantaneous Field of View, Öffnungswinkel, in dem ein Sensorsystem elektromagnetische Strahldichtewerte aufzeichnet. Die Grösse des IFOV entspricht dem Quotienten aus Detektorfläche und Brennweite der Scanneroptik. Eigentlich entspricht das IFOV dem Öffnungswinkel eines Kegels, dessen Schnitt mit der Erdoberfläche die Bildelementgrösse definiert. Das Bodenelement entspricht somit der Zentralprojektion der Detektorfläche auf die Erdoberfläche bei gegebenem Öffnungswinkel (IFOV) und variabler Flughöhe. Das durch das IFOV festgelegte Ausmass an objektbeschreibender elektromagnetischer Strahlung wird daher in der Regel von unterschiedlich reflektierenden (emittierenden, streuenden) Objekten stammen und in der Regel die Aufzeichnung sogennanter Misch-Pixel bewirken. Das IFOV kann nicht beliebig verfeinert werden, da korrelierte Grössen wie Scanfrequenz, Zeitfrequenz der Datenaufzeichnung durch den Detektor und Detektivität limitierende Faktoren darstellen. Das IFOV wird als Öffnungswinkel in mrad oder :rad oder als Grösse des resultierenden Bildelementes auf der Erdoberfläche in Funktion der Orbithöhe in m2 oder km2 angegeben.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
IfAG
 
IGBP
 
     

Weitere Begriffe : Schnecken ferroelastischer Effekt Samenfarne

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum