Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Green

 
     
  George, englischer Mathematiker und Physiker, getauft 14.7.1793 Sneinton (heute zu Nottingham), † 31.5.1841 Sneinton; war Autodidakt; machte sich verdient um die mathematische Theorie der Elektrizität und des Magnetismus; führte die nach ihm benannte Greensche Integralformel (Einflussfunktion) in die Theorie der elektrischen und magnetischen Felder (Potentialtheorie) ein; die Greenschen Integralsätze oder Green-Formeln stellen Beziehungen zwischen bestimmten Oberflächen- und Volumenintegralen dar und spielen unter anderem in der theoretischen Physik bei Randwertproblemen eine Rolle. Werk (Auswahl): "An Essay on the Application of Mathematical Analysis to the Theories of Electricity and Magnetism" (1828).  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Grüppe
 
Greeness Index
 
     

Weitere Begriffe : Magnetostratigraphie Zeitpunktfolge Einstein

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum