Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Gradiometrie

 
     
  Bestimmung des Gravitationstensors, meist durch Beobachtung von differentiellen Beschleunigungen über kurze Basislinien (zwischen 10 cm und 1 m). Bei Betrachtung im rotierenden System haben die Trägheitsbeschleunigungen einen grossen Einfluss. Die Grundgleichung der Gradiometrie lautet:


Γik = Vik+Ωij?Ωjk+ Gradiometrie
ik.


Vik ist der symmetrische Gravitationstensor, ΩijΩjk der ebenfalls symmetrische Anteil der Winkelgeschwindigkeiten und Gradiometrie
ik der antisymmetrische Tensor der Winkelbeschleunigungen. Mit einem Gradiometer werden gravitative und nicht-gravitative Anteile gleichzeitig beobachtet. Die Trennung der verschiedenen Anteile kann durch Ausnutzung der (anti-)symmetrischen Tensoreigenschaften erfolgen oder durch unabhängige Messung der Winkelbeschleunigungen und Winkelgeschwindigkeiten.
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Gradiometer
 
Gradmessung
 
     

Weitere Begriffe : Druck Mengensignatur Somalistrom

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum