Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Gletscherspalte

 
     
  Bezeichnung für Risse und Spalten im Eis, die im Rahmen der Gletscherbewegung an der Gletscheroberfläche entstehen, wenn auftretende Zerrkräfte die Scherfestigkeit des Eises überschreiten. Gletscherspalten treten besonders häufig auf a) an Gefällsversteilungen in Form von zahlreichen Querspalten, im Extremfall auch als Eisbruch, b) zum Gletscherrand hin als Randspalten, bei reibungsbedingten Fliessgeschwindigkeitsunterschieden, c) nach dem Passieren von Engstellen als Längsspalten, im Rahmen verstärkter Querbewegungen und d) am divergierenden Gletscherende als Radialspalten. Die maximale Tiefe von Gletscherspalten beträgt rund 30 m, da sich das tiefere Eis bedingt durch den zunehmenden Druck plastisch fliessend bewegt und daher weitestgehend spaltenfrei ist. Ortsfeste Gletscherspalten sind der Bergschrund und die an der Schwarz-Weiss-Grenze zwischen Fels und Gletschereis entstehende, bewegungsunabhängige Randkluft. HRi  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Gletschersondierung
 
Gletscherstausee
 
     

Weitere Begriffe : Submergenzbewegung Sickerwassermenge Cusanus

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum