Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Gleitsicherheit

 
     
  η, eines der Kriterien für den Standsicherheitsnachweis bei Flachgründungen und Dämmen. Dieser Nachweis ist für Gleitvorgänge zu führen, wenn auf ein Fundament oder einen Damm Horizontalkräfte oder schräge Kräfte wirken. Die Gleitsicherheit wird dabei nach DIN 1054 bestimmt. Sie ist das Verhältnis der Resultierenden aller horizontalen Reaktionskräfte zur Resultierenden der horizontalen Aktionskräfte:

Gleitsicherheitmit η =Gleitsicherheit, G = Eigenlast des Gleitkörpers, β =Böschungswinkel, φ= Reigungswinkel, c = Kohäsion, l = Bogenlänge des Gleitkörpers. Den für die Gleitsicherheit η =1 erforderlichen Reibungswinkel φ2 des Untergrundes erhält man aus der Tabelle. Der Wert ergibt sich aus dem Böschungswinkel β (Böschung) des Dammes und dem Reibungswinkel φ1 des Schüttmaterials.


ERu

GleitsicherheitGleitsicherheit (Tab.) : für eine Sicherheit η = 1 erforderlicher Reibungswinkel φ2 des Untergrundes unter einer Böschung der Neigung β aus einem Dammbaustoff der Scherfestigkeit φ1.
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Gleitschuh
 
Gleitstufe
 
     

Weitere Begriffe : Weissalkaliböden geomagnetische Breite Tropfenboden

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum