Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Empirische Kartographie

 
     
  Experimentelle Kartographie, Teilgebiet bzw. Methodenrichtung der Allgemeinen Kartographie. Aufgabe der Empirischen Kartographie ist die empirische Überprüfung von theoretischem und praktischem Wissen mit Hilfe von experimentell-psychologischen Untersuchungen sowie sozialwissenschaftlichen Befragungen. Die in der Empirischen Kartographie gewonnenen Erkenntnisse dienen der Optimierung oder Modellierung von kartographischen Abbildungs- oder Präsentationsformen. Dabei wird das untersuchte Verhalten bzw. die erbrachten gedanklichen Leistungen von Versuchspersonen als Indikator für die Wirkung von dargebotenen Zeichen, Zeichenmustern oder Karten gewertet. Ziel von Befragungen ist das Herausfinden von Meinungen oder Einstellungen zur Anwendung oder Nutzung von Karten im weitesten Sinn. Schwerpunkte experimenteller Untersuchungen liegen u.a. beim Herausfinden von visuellen Wirkungen bei verschiedenen Zeichenarten, bei Grössen-, Farb- und Helligkeitsabstufungen, bei graphisch geschichteten Karten sowie bei syntaktischen und semantischen Komplexitätsniveaus oder Wahrnehmungstäuschungen. Diese in der Mehrzahl die Syntax betreffenden Untersuchungen zielen auf eine unmittelbare Übertragung von Erkenntnissen auf den Bereich der Kartenkonzeption und -modellierung. Im Zusammenhang mit der Nutzung von Bildschirmkarten hat sich die graphisch-optische Reizsituation im Kartenbild und die damit verbundenen zielorientierten visuell-kognitiven Prozesse der Ableitung, Repräsentation und Weiterverarbeitung georäumlicher Informationen und Erkenntnisse erheblich verändert. Untersuchungen in der Empirischen Kartographie sind daher zunehmend auf das visuell-kognitve Prozessgeschehen im kartographischen Kommunikationsprozess ausgerichtet. Ausgehend von extra entwickelten Nutzungs- oder Kommunikationsmodellen werden Bedingungen von visuell-kognitiven Prozessen der Informationsgewinnung, von kognitiven Prozessen der Speicherung und zielorientierten Weiterverarbeitung von aus Karten abgeleiteten Erkenntnissen sowie von der Beeinflussung dieser Prozesse durch gesellschaftliche, motivationale und situative Faktoren untersucht. Ziel ist, die Unterstützungs- und Steuerungsfunktion von kartographischen Präsentationen im Rahmen dieser Prozesse herauszufinden und danach Präsentations- und Aktionswerkzeuge gezielt einsetzen zu können (Arbeitsgraphik).  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Empfindlichkeit
 
empirischer Ionenradius
 
     

Weitere Begriffe : Strichplatte Erdstoff VMS-Lagerstätten

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum