Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Deutsches Haupthöhennetz

 
     
  DHHN, amtliches Haupthöhennetz der Bundesrepublik Deutschland. Das aktuelle Deutsche Haupthöhennetz der vereinigten Bundesrepublik Deutschland ist das DHHN92. Dem DHHN92 wurden die jeweils jüngsten Nivellementnetze erster Ordnung der alten und neuen Bundesländer, ergänzt um neu gemessene Verbindungslinien zwischen den beiden Netzen, zugrunde gelegt. Die geopotentiellen Koten des DHHN92 wurden durch eine freie Ausgleichung der geopotentiellen Differenzen zwischen den Höhenfestpunkten abgeleitet. Die Potentialdifferenzen wurden hierzu aus den rohen Nivellementergebnissen und den gemessenen Schwerewerten entlang der Nivellementlinien ermittelt. Die Schwerewerte beziehen sich hinsichtlich der Datumsfestlegung auf das IGSN71 (International Gravity Standardization Net 1971). Das zur Bestimmung geopotentieller Koten notwendige Vertikaldatum wurde dem Europäischen Nivellementnetz 1986 (REUN86) entnommen. Für das DHHN92 wurde der geopotentielle Koten eines Höhenfestpunktes des REUN86, der REUN86-Kotenpunkt Wallenhorst bei Osnabrück, fest angehalten. Um die zwangsfreie Ausgleichung an den Randschleifen zu stabilisieren, wurden ausserdeutsche Nivellementlinien mit in die Ausgleichung einbezogen. Als Höhensystem des DHHN92 wurde das System der Normalhöhen festgelegt. Sie wurden nach der Definition von Molodensky mit der Normalschwereformel des GRS80 berechnet. Zusätzlich zu den Normalhöhen stehen zukünftig aber auch die geopotentiellen Koten dem Nutzer zur Verfügung. Die Höhen der Punkte des DHHN92 werden in den amtlichen Nachweisen der Nivellementpunkte unter der Höhenstatuszahl 160 geführt. Bisher gültige Höhen von Höhenfestpunkten können in den amtlichen Nachweisen unter deren Höhenstatuszahlen weitergeführt werden. Die neuen Höhen werden offiziell als Höhen im System DHHN92 bzw. auch als Höhen im DHHN92 bezeichnet. Gleichwertig ist die Bezeichnung Höhen über Normalhöhennull (NHN) oder Höhenstatuszahl 160. Die Angabe einer Höhe sollte um das Messjahr erweitert werden, da mit der Möglichkeit einer Höhenänderung gerechnet werden muss. Für die praktische Nutzung amtlicher Höhen ist wichtig zu beachten, dass nur Höhen innerhalb des gleichen Höhensystems verwendet werden. Das DHHN92 löst das bisher gültige DHHN12 bzw. das DHHN85 in den alten Bundesländern und das SNN76 in den neuen Bundesländern ab.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Deutsches Hauptdreiecksnetz 1990
 
Deutsches Hauptschwerenetz
 
     

Weitere Begriffe : Felsklassen Einstoffsysteme Boudinage

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum