Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Dauergrünland

 
     
  landwirtschaftliche Flächen, die permanent für die Grünlandwirtschaft genutzt werden (v.a. für Wiesen, Weiden und Mähweiden) und auf der keine ackerbaulichen Bewirtschaftungsmassnahmen durchgeführt werden. In der Regel liegen Dauergrünlandflächen an Standorten, die für eine ackerbauliche Nutzung ungeeignet sind. Hierzu zählen z.B. ertragsschwache, flachgründige Böden, steile Hanglagen, trockene oder wassergesättigte Standorte und Flächen, die aufgrund von zu langen Anfahrtswegen oder zu entfernten Absatzmärkten für eine intensive Bewirtschaftung nicht in Frage kommen. Dauergrünland dient der Futtergewinnung; sein Aufwuchs wird mindestens einmal jährlich abgeerntet. Bei extensiver Nutzung sind Dauergrünlandflächen mehr oder weniger naturnahe Ökosysteme und besitzen wichtige landschaftsökologische Wirkungen (z.B. Regenerationsfunktion und ökologische Ausgleichswirkung).  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Dauerfrostphase
 
Dauerhumus
 
     

Weitere Begriffe : Tropopause Crutzen canadian warming

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum