Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

univalenter Ionenradius

 
     
  von Pauling bestimmter Ionenradius, die auf einem empirischen Zusammenhang zwischen Ordnungszahl und Ionenradius beruhen. Paulings univalente Radien sind hergeleitet unter der Annahme, dass alle Ionen - auch mehrwertige - nur einwertig wären (Einwertigkeitsradien). Pauling geht von der Annahme aus, dass der Radius r umgekehrt proportional zur effektiven Kernladungszahl (Z-S) ist,


r=Cn/(Z-S) und deshalb von der Ordnungszahl Z (Kernladungszahl) abhängt. Cn und S (Abschirmkonstante) sind empirische Konstanten, die durch die Hauptquantenzahl n bestimmt sind und für isoelektronische Ionen, z.B. Na+ und Cl-, den gleichen Wert haben. Paulings univalente Ionenradien fallen etwas grösser aus als die effektiven Ionenradien, die üblicherweise verwendet werden.
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
unitäre Strukturamplitude
 
Universal Soil Loss Equation
 
     

Weitere Begriffe : Regosols Cassini Gradiometer

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum