Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Thaer

 
     
  Albrecht Daniel, deutscher Arzt und Begründer der deutschen Landbauwissenschaften, * 14.5.1752 Celle, † 26.10.1828 Möglin bei Wriezen (Märkisch Oderland); 1778 Stadtphysicus in Celle, 1796 königlich-kurfürstlicher Leibarzt, 1786 Beginn der Beschäftigung mit der Landwirtschaft, intensives Selbststudium der englischen Landwirtschaft, 1802 Eröffnung des ersten deutschen landwirtschaftlichen Lehrinstituts in Celle, 1804 folgt Thaer dem Ruf des Preussischen Königs Friedrich Wilhelm III. und des Staatsministers Graf von Hardenberg. Er übersiedelt zunächst nach Wollup im Oderbruch und bald darauf nach Möglin in Brandenburg. Dort eröffnete Thaer 1806 die erste landwirtschaftlichen Hochschule in Deutschland, die Mögliner Lehranstalt. Ab 1819 kam die ”Königlich Preussische Akademie des Landbaus« hinzu. 1809 Berufung Thaers zum Staatsrat im Preussischen Innenministerium, 1810 Berufung Thaers zum a.o. Professor der Kameralwissenschaften an der Berliner Universität, 1819 Ernennung zum Generalintendanten der Königlich Preussischen Stammschäfereien, 1823 Präsident des Leipziger Wollkonvents. Bedeutendste Buchveröffentlichungen: ”Einleitung zur Kenntnis der englischen Landwirthschaft und ihrer neueren practischen und theoretischen Fortschritte in Rücksicht auf Vervollkommnung deutscher Landwirtschaft für denkende Landwirthe und Cameralisten« (1798-1804), Grundsätze der rationellen Landwirtschaft« (1810-12), ”Geschichte meiner Wirthschaft zu Möglin« (1815), ”Leitfaden zur allgemeinen landwirthschaftlichen Gewerbslehre« (1815). Herausgeber der ”Annalen der Niedersächsischen Landwirtschaft« (1799-1804), der ”Annalen des Ackerbaus« (1805-1810), der ”Annalen der Fortschritte der Landwirtschaft in Theorie und Praxis« (1811-1812) sowie der ”Möglinschen Annalen der Landwirtschaft« (1817-1824).


Thaer erstellte erstmals ein systematisches, wissenschaftlich begründetes Lehrgebäude der Landwirtschaft, führte den Gewinn als Betriebsziel ein und begründete damit die Agrarökonomie, entwickelte die Humustheorie weiter, verbreitete konsequent die Fruchtwechselwirtschaft, klassifizierte Böden nach der Bodenart und verbesserte Ackergeräte.

ThaerThaer , Albrecht Daniel
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
TGA
 
Thalattokratie
 
     

Weitere Begriffe : downlap UT2 IHP

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum