Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Sonic-Log

 
     
  teufenabhängige Aufzeichnung der Laufzeit der Kompressionswelle (Δt [μs/m])in einer Bohrung (akustische Bohrlochmessungen). Die Laufzeit der Kompressionswelle in einem Gestein ist abhängig von der chemisch-mineralogischen Zusammensetzung und den texturellen und strukturellen Eigenschaften, insbesondere vom Anteil des Porenraumes. Jedes Gestein besitzt eine bestimmte Schallgeschwindigkeit, die in der Regel mit der Dichte der Gesteine ansteigt. Kompakte, nahezu porenfreie Gesteine wie Quarzite und Kalksteine weisen im Sonic-Log folglich geringere Laufzeiten auf als weniger dichte Tonsteine. Mit steigender Porosität oder in aufgelockerten Kluft- und Störungszonen steigt die Laufzeit der seismischen Welle an. Bei bekannter Matrixdichte kann aus dem Sonic-Log die Porosität wie folgt bestimmt werden: φ=(Δt-Δtm)/(Δtf–Δtm); φ=Porosität, Δt=gemessene Laufzeit (Log-Wert), Δtm=Laufzeit in der Gesteinsmatrix, Δtf= Laufzeit im Fluid. Die Hauptanwendungsfelder des Sonic-Logs sind: lithologische Gliederung des Bohrprofils (in der Regel immer in Kombination mit anderen Bohrlochmessungen), Identifizierung von Kluft- und Störungszonen sowie die Bestimmung der Porosität der Gesteine.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Sondierungskurve
 
Sonne
 
     

Weitere Begriffe : Nanotesla Schmutzwasser Wallace-Linie

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum