Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Orstenfossilien

 
     
  stammen aus einem wichtigen Fossilarchiv des oberen Kambriums und werden in Kalkknollen (=Orsten) in Alaunschiefern auf Västergötland (Schweden) gefunden. Die Auflösung dieser Orsten durch organische Säure liefert erstaunliche Faunen von mikroskopisch kleinen Arthropoden in dreidimensionaler Erhaltung. Die Zusammensetzung der Faunen lässt vermuten, dass es sich um Vertreter einer benthischen Meiofauna handelt, die am Meeresgrund oder grabend in den obersten lockeren Sedimentschichten lebte. Viele dieser Mikrofossilien repräsentieren frühe oder bis dahin unbekannte Arthropodengruppen und gelegentlich auch Vertreter von Gruppen, die zwar rezent, aber nicht fossil bekannt sind (z.B. die frühesten Tardigraden und Pentastomiden). Weiterhin von Bedeutung ist das Vorkommen von Larvenstadien, deren Entwicklung zum erwachsenen Tier rekonstruiert werden kann. Diese ontogenetische Entwicklung ist u.a. von Bedeutung für das Verständnis der Phylogenese (Abb.).

OrstenfossilienOrstenfossilien: Ein Vertreter der oberkambrischen Orsten-Fauna ist Skara annulata. Der etwa 1,2 mm lange Arthropode, der zu den maxillopoden Crustaceen gestellt wird, zeigt, wie hervorragend die Erhaltung vieler Orstenfossilien ist.
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Orokline
 
Ortbetonpfahl
 
     

Weitere Begriffe : Kubus Augenkohle Cryosols

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum