Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Ergiebigkeit

 
     
  Wasserandrang, diejenige Wassermenge pro Zeiteinheit, die ein Grundwasserleiter maximal an einen Brunnen abgeben kann. Für einen gespannten Grundwasserleiter berechnet sich die Ergiebigkeit:

Ergiebigkeit(Qa = Entnahmerate, m =wassererfüllte Mächtigkeit, H =Standrohrspiegelhöhe am Rand des Absenktrichters, h = Standrohrspiegelhöhe im Brunnen, R =Radius des Absenktrichters, r = Brunnenradius, kf =Durchlässigkeitsbeiwert). In einem Grundwasserleiter mit freier Grundwasseroberfläche ist die Ergiebigkeit

ErgiebigkeitSetzt man die Formeln zur Berechnung der Ergiebigkeit eines Grundwasserleiters und die zur Bestimmung des Fassungsvermögens eines Brunnens gleich, so kann hiermit der wirtschaftlich günstigste Durchmesser für einen Förderbrunnen berechnet werden.
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Erg
 
Ergiebigkeitsziffer
 
     

Weitere Begriffe : Mineralsäuerling Kalklösungsfront Kleinbereichsalter

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum