Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Dämpfungskoeffizient

 
     
  β, bei der Auswertung von Einschwingverfahren und Slug-Tests in Grundwasserleitern bestimmt der Dämpfungskoeffizient die Anzahl der Schwingungsperioden, bis sich der Ruhewasserstand wieder eingestellt hat. Je grösser er ist, desto stärker wird die Schwingung gedämpft. Für β> 1 ist die Schwingung praktisch nach einer Periode schon auf Null gedämpft, d.h. der Grundwasserspiegel stellt sich ohne Schwingung exponentiell wieder auf den Ausgangswasserspiegel ein. Dies entspricht den herkömmlichen Slug-Tests. Erst für β< 1 kommt es zu einer merklichen Schwingung von mehr als einer Periode um den Ruhewasserspiegel, und man kann eine Auswertung nach dem Einschwingverfahren durchführen. Werte von β< 1 treten i.d.R. ab Transmissivitäten von T > 10-3 m2/s auf.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Dämpfungsfaktor
 
Dänemarkstrasse
 
     

Weitere Begriffe : niedrigstgradige Metamorphose geodätische Linie Eiskeime

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum