Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Turbine

 
     
  Wasserturbine, im Kraftwerk eingebaute Maschine, bei der die Strömungsenergie des Wassers in Rotationsenergie umgesetzt wird. Nach der Beaufschlagung des Laufrades durch den Wasserstrom unterscheidet man zwischen Überdruckturbinen und Freistrahlturbinen. Überdruckturbinen bestehen aus einem Laufrad, einem davor liegenden Leitapparat und einem anschliessenden Saugrohr, wobei sämtliche Bauelemente geflutet sind. Bei geringen Fallhöhen und grossen Durchflüssen, z.B. an Laufwasserkraftwerken, werden Kaplan-Turbinen verwendet, deren Regelung über vier bis zwölf am Laufrad befindliche verstellbare Schaufeln erfolgt. Bei grösseren Fallhöhen werden Francis-Turbinen eingesetzt, bei der das Laufrad aus einer Vielzahl starr angeordneter Schaufelwände besteht. Eine Feinregulierung des Triebwasserzuflusses erfolgt über einstellbare Leitschaufeln. Freistrahlturbinen der Bauart Pelton werden für Fallhöhen bis 2000 m eingesetzt. Hierbei wird ein Schaufelrad tangential durch einen mit hoher Geschwindigkeit aus einer Düse austretenden Strahl beaufschlagt.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
turbidity current
 
turbulente Diffusion
 
     

Weitere Begriffe : Militärperspektive Auslöseenergie Bodenfeuchtegang

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum