Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Sampling

 
     
  [von engl. to sample=Proben nehmen], 1) Fernerkundung: Begriff wird für die Messratenzuweisung verwendet. In der Fernerkundung unterscheidet man zwischen den 3 Aspekten: a) zeitlich, d.h. das Zeitintervall betreffend, b) räumlich, d.h. die Grösse des Bildelementes im Ort betreffend und c) spektral, d.h. hinsichtlich des Spektralbereichs. Theoretische Grundlage bildet das Abtasttheorem. 2) Geophysik: Bedeutet das Erfassen von Messwerten in digitaler Form. Das Sampling kann zeitlich (z.B. einer seismischen Registrierung) als auch räumlich (Messungen entlang eins Profils oder auf einer Fläche) gesehen werden. Der Abstand der Messwerte ist in den meisten Fällen konstant und bestimmt das Auflösungsvermögen und die Wiedergabequalität des zu registrierenden Signals. Die Auflösung wird durch die Nyquist-Frequnez bestimmt.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Sammelprobe
 
Samum
 
     

Weitere Begriffe : Zustandsform metallogenetische Karte Asphalt

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum