Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Säurestärke

 
     
  Kennzahl für den Anteil dissoziierter Moleküle einer Säure in wässriger Lösung. Die Stärke einer Säure HA wird nach der Dissoziationsreaktion HA=H++A-anhand der Gleichgewichtskonstante Ks bestimmt: Ks=cH+·cA-/cHA, angegeben in mol/l. Es ist üblich, anstelle des Ks-Wertes den logarithmierten Ausdruck pKs=-logKs zu verwenden. Starke Säuren wie Salzsäure oder Schwefelsäure sind zu fast 100% dissoziiert und weisen dementsprechend niedrige pKs-Werte auf. Schwache Säuren wie Kohlensäure oder Essigsäure haben einen niedrigen Dissoziationsgrad und daher hohe pKs-Werte.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Säureneutralisation
 
Säurezeiger
 
     

Weitere Begriffe : modaler Mineralbestand Darg Säulenbasalt

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum