Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Rammkernsondierung

 
     
  Trockenbohrverfahren (Verdrängungsbohren), bei dem ein längsgeschlitztes Stahlrohr mit Meissel- oder Schneidkante am unteren Ende in Lockergestein durch Rammen oder Einschlagen vorgetrieben wird. Nach Abteufen einer Rohrlänge (handelsüblich 1 bis 2 m) hat sich das Rohrinnere mit dem durchbohrten Material gefüllt und wird zutage gezogen. Der Rohrinhalt, bei lockeren Material durch einen Kernfangring gehalten, kann dann mit ausreichender Tiefengenauigkeit aufgenommen werden. Je nach verwendetem Sondendurchmesser können auch gestörte Bodenprobenmengen gewonnen werden. Der mit Durchmesser und Tiefe zunehmende Reibungswiderstand beschränkt die Rammkernsondierung auf geringe Tiefen und Durchmesser und im Einsatz nur auf Lockergesteine.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Rammkernbohrung
 
Rammpfahl
 
     

Weitere Begriffe : Madagaskarstrom Niederschlagsverteilung Mineralvarietät

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum